Bei Krebs ist es
so wichtig,
nicht allein
zu sein!

Sozial- und Finanzberatung

Krebsinformationsdienst

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Krebs. Das Informationsblatt "Sozialrechtliche Fragen bei Krebs - Anlaufstellen" findet man beim Krebsinformationsdienst unten auf der Webseite unter:
www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/adressen/adressen-index.php

Deutsche Rentenversicherung Bund

Die Deutsche Rentenversicherung besteht aus 16 eigenständigen Trägern. Sie berät in über 1.000 Beratungsstellen, via Telefon oder direkt online über Rente und Rehabilitation.
www.deutsche-rentenversicherung.de

Amt für Versorgung und Soziales in dem jeweiligen Bundesland

Ein Versorgungsamt oder Amt für Soziale Angelegenheiten (ASA) hat in Deutschland Aufgaben im Rahmen der sozialen Sicherung, der individuellen Entschädigung besonders Betroffener und für Schwerbehindertenangelegenheiten.
www.wikipedia.org/Versorgungsamt_nach_Bundeslaendern

Härtefonds der Deutschen Krebshilfe e.V.

Falls Sie als Krebs-Patient unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, können Sie beim "Härtefonds der Deutschen Krebshilfe" kurzfristig Hilfe beantragen. Der Härtefonds kann beispielsweise in Anspruch genommen werden, wenn ein berufstätiges Familienmitglied aufgrund einer Krebserkrankung zeitweise statt eines vollen Gehaltes nur Krankengeld erhält.
www.krebshilfe.de/wir-helfen/haertefonds

Bundesarbeitsgemeinschaft Psychosoziale Versorgung im Akutkrankenhaus

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Psychosoziale Versorgung im Akutkrankenhaus (BAG PVA) wurde im März 2003 gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss von 17 Fachgesellschaften aus den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit, Pädagogik und künstlerischer Therapien, die gemeinsam die psychosoziale Versorgung von körperlich kranken Patienten im Akutkrankenhaus sicherstellen.
www.bag-pva.de

Sozialverband VdK Deutschland

Der Sozialverband VdK bietet seinen Mitgliedern mit Behinderungen, Eltern von Kindern mit Behinderungen, Unfallopfern, chronisch Kranken, Rentnern, Kriegsbeschädigten, Hinterbliebenen und pflegenden Angehörigen fachkundigen Rat, Hilfe und Unterstützung. Der Sozialverband VdK berät auf folgenden Rechtsgebieten: Gesetzliche Rentenversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung, Gesetzliche Pflegeversicherung, Rehabilitation und Schwerbehindertenrecht, Sozialhilferecht, Gesetzliche Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung/Arbeitslosengeld II, Soziales Entschädigungsrecht. Der Mitgliedsbeitrag beträgt z.B. für Berlin 84,-€/Jahr (Stand: Januar 2016) und ist gemäß § 10 b EStG bei der Lohn- und Einkommensteuer abzugsfähig.
www.vdk.de/deutschland

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)

Die UPD wurde 2006 als gemeinnützige GmbH gegründet und ist seitdem mit der gesetzlichen Patientenberatung beauftragt. Sie berät kostenfrei, neutral und unabhängig über alle medizinischen Belange.
www.patientenberatung.de